Imbissbude Box’n Stop

Aufgabe:

Entwurf eines neuen kompakten Imbiss‘ in der Nähe der Cafeteria am Paul Bonatz Campus. Dazu wurde ein Gastronomiekonzept, eine Speisekarte, erarbeitet. Der Entwurf soll eine Holzkonstruktion sein, eine kompakte Küche enthalten und eine thermische Hülle besitzen.

Der Entwurf:

Der Entwurf der Imbissbude auf dem Paul Bonatz Campus „Box‘n‘ Stop hier kannst du Vitamine tanken“, ist ein untypischer Imbiss. Hier gibt es neben den üblichen Getränken, Säfte verschiedenster Art und Zusammenstellung. Das vitaminreiche Lebensmittelangebot soll die Konzentration der Studenten fördern. Das Gebäude besteht aus zwei in ineinander stehenden Kuben die sich in ihrer Größe unterscheiden. Dieser Unterschied hat den Grund dass man von außen auf die Raumaufteilung schließen kann. In dem Höherem Kubus befindet sich die Küche, in den niedrigerem der Gastraum. Zur Südseite befindet sich der Eingang, der sich mit drei großformatigen Balkontüren, die im Winter geschlossen und im Sommer komplett geöffnet sein können, darstellt. Somit kann im Sommer der Platz vor dem Gebäudeteil I zur Verköstigung der Speisen genutzt werden. Gerade die Südseite des Gebäudes ist optimal gewählt für die ausreichende Belichtung des Raumes. In dem Bereich der Küche befindet sich zudem noch ein zusätzliches Fenster, dass zur Geruchsentweichung der Küche dient. Da das Gebäude aus Wandmodulen besteht, die mit einem Stecksystem verbunden und befestigt sind, lässt es sich beliebig oft auf- und abbauen.

Box ’n‘ Stop